2-jähriges Berufskolleg für pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten

2-jähriges Berufskolleg für pharmazeutische-technische Assistentinnen und Assistenten

ab dem Schuljahr 2019/2020

Besondere Zielsetzung

Die pharmazeutisch-technischen Assistentinnen und Assistenten sind befugt, in der Apotheke unter Aufsicht einer Apothekerin oder eines Apothekers alle pharmazeutischen Tätigkeiten auszuüben.

Wenn Sie …

  • Spaß am Umgang mit Menschen haben
  • medizinisch und naturwissenschaftlich interessiert sind
  • ein zukunftsorientiertes und angenehmes Arbeitsumfeld zu schätzen wissen
  • sich eine praxisorientierte, moderne schulische Ausbildung wünschen 
  • auf hohe Unterrichtsqualität Wert legen

 dann sind Sie bei uns an den Beruflichen Schulen Achern richtig.

Aufnahmebedingungen

Realschulabschluss, Fachschulreife oder Versetzungszeugnis der Klasse 10 (G 9) oder der Klasse 9 (G 8) eines Gymnasiums. Möglich ist auch der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes, wenn eine Bescheinigung vorliegt, dass die Englischkenntnisse dem Realschulabschlussniveau entsprechen.

 

 

Ausbildung

Die PTA-Ausbildung dauert 2 ½ Jahre. Dies beinhaltet eine zweijährige Schulausbildung und eine sich daran anschließende sechsmonatige praktische Ausbildung in einer Apotheke. Während der schulischen Ausbildungsphase sind in den Schulferien ein vierwöchiges Praktikum (160 Stunden) sowie eine Ausbildung in Erster Hilfe (acht Doppelstunden) zu absolvieren.

Schulgeld wird nicht erhoben.

 

 

Unterrichtsfächer

Allgemeiner Bereich
Religion
Deutsch
Englisch
Wirtschafts- und Sozialkunde
Fachtheoretischer Bereich
Arzneimittelkunde
Allgemeine und pharmazeutische Chemie
Galenik
Botanik und Drogenkunde
Gefahrstoff-, Pflanzenschutz- und Umweltschutzkunde
Medizinproduktekunde
Ernährungskunde und Diätetik
Körperpflegekunde
Physikalische Gerätekunde
Mathematik I (fachbezogen)
Pharmazeutische Gesetzeskunde und Berufskunde
Fachpraktischer Bereich
Chemisch-pharmazeutische Übungen
Galenische Übungen
Übungen zur Drogenkunde
Apothekenpraxis einschließlich EDV
  

Probezeit

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe. Die Klassenkonferenz entscheidet auf Grund der Noten des Halbjahreszeugnisses über das Bestehen der Probezeit.

Prüfungen

Die schulische Ausbildung endet mit dem ersten Prüfungsabschnitt (schriftlich, mündlich und praktisch). Nach dem sechsmonatigen Praktikum in der Apotheke folgt der zweite Prüfungs­abschnitt (mündlich im Fach „Apothekenpraxis“).

Fachhochschulreife

Durch Zusatzunterricht (6 Std. wöchentlich) in Deutsch, Mathematik und Englisch kann während der Ausbildung zusätzlich die Fachhochschulreife erworben werden.

Anmeldung

Bei der Anmeldung, die bis spätestens 1. März über das zentrale Anmeldeverfahren des Regierungspräsidiums Freiburg für das neue Schuljahr erfolgen muss, ist neben dem Aufnahmeantrag und dem Lebenslauf eine Abschrift des letzten Halbjahreszeugnisses vorzulegen. Grundlage für die endgültige Aufnahme sind das Abschlusszeugnis der Realschule, Werkrealschule oder einer 2-jährigen zur Fachschulreife führenden Berufsfachschule oder das Versetzungszeugnis in die Klasse 10 oder in die Jahrgangsstufe 11 (G8) bzw. in die Klasse 11 (G9) des Gymnasiums. Weitere Auskünfte erteilt das Sekretariat bzw. die Schulleitung zu den üblichen Öffnungszeiten.